Andrea Ahlemeyer-Stubbe

Andrea Ahlemeyer-Stubbe

Altenpflege in Not – Wie können wir die Pflege im Alter würdig gestalten?

Veröffentlicht am 08.10.2020 in Veranstaltungen

Pflege ist ein Thema, das uns alle früher oder später betrifft und seit Beginn der Coronavirus-Pandemie (COVID-19) stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt ist. Ob als Beschäftigte in der Pflege, als Angehörige oder als Betroffene. In Deutschland sind 3,4 Millionen Menschen pflegebedürftig.

Mehr als die Hälfte der Pflegebedürftigen werden in der eigenen Wohnung gepflegt. Die Doppelbelastung von Pflege und Beruf bringt Angehörige oftmals an ihre Grenzen. Durch den Fachkräftemangel haben auch Pflegefachkräfte in Seniorenheimen, Kliniken und Pflegediensten mit Mehrbelastungen zu kämpfen.

In unserer alternden Gesellschaft wird die Zahl der Pflegebedürftigen weiter steigen. Die Pflegelandschaft muss daher neu gestaltet werden:

  • Wie gelingt es, pflegende Angehörige zu entlasten?
  • Wie machen wir Pflegeberufe attraktiver?
  • Welche Lehren sind aus der Verbreitung des Corona-Virus und den Maßnahmen zu dessen Eindämmung zu ziehen?
  • Lässt sich die Pflege in Zukunft solidarisch gestalten?
  • Und welche Lösungen hat die SPD anzubieten?

Diese Fragen wird Heike Baehrens MdB, Pflegebeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, gemeinsam mit uns diskutieren.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung „Altenpflege in Not – Wie können wir die Pflege im Alter würdig gestalten?“ am


Donnerstag, 22. Oktober 2020
um 18.00 Uhr im Gewerkschaftshaus
Friedrichstraße 41-43
79098 Freiburg.

Ihre Teilnahme zugesagt haben und aus ihrer beruflichen Praxis berichten werden:

  • Karin Bumann, Deutscher Caritasverband, Leiterin Referat Teilhabe und Gesundheit
  • Boris Gourdial, Stadt Freiburg im Breisgau, Amtsleiter Amt für Soziales und Senioren
  • Thomas Schellinger-Pusler, Evangelisches Stift Freiburg, Leiter Seniorenzentrum Gundelfingen

Damit wir angesichts der derzeitigen Bedingungen besser planen können und eine Sitzeinteilung vornehmen können, bitten wir um Anmeldung bis Mittwoch, 21.10.2020, 12 Uhr unter der E-Mailadresse gabi.rolland@spd.landtag-bw.de oder telefonisch unter 0761/76 71 636.

Wichtige Hinweise zu der Veranstaltung:

Aufgrund der COVID-19-Pandemie (Corona-Virus) gelten für diese Veranstaltung folgende Auflagen:

  • Maximal 40 Personen erhalten Einlass zu der Veranstaltung.

  • Alle Anwesenden sind verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung mitzubringen und zu tragen, wenn sie nicht auf ihrem zugewiesenen Platz sitzen. Auf den Plätzen werden die Mindestabstände eingehalten, hier ist das Tragen der Maske nicht notwendig.

  • Vor dem Eintritt sind die Hände zu desinfizieren (Desinfektionsmittel steht vor Ort bereit).

  • Personen, die grippeähnliche Symptomen haben oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt mit (ehemals) an COVID-19 erkrankten Leuten hatten, bitten wir zu Hause zu bleiben.
 

Homepage Gabi Rolland MdL

Impressionen

Downloads

Wahlprogramm

Shariff